Kurssuche
/ Kursdetails

bebilderter Vortrag: Abstraktion in der Kunst nach 1945 mit Blick auf Europa

Der 2. Weltkrieg ist zu Ende. Die Sehnsucht nach künstlerischer Freiheit findet in ganz Europa ihren Ausdruck in einer neuen Malerei. In der Bundesrepublik galt es zunächst nach der Verfolgung und Ächtung der Moderne durch den Nationalsozialismus die Klassische Moderne zu rehabilitieren und neu zu entdecken.
Doch schnell wurden Tachismus und Informelle Malerei zum vorherrschenden Stil.
Sie galten als Bekenntnis zur Demokratie, als Ausdruck von Freiheit und Internationalismus, aber auch als Abgrenzung gegenüber dem Ostblock.
Der Vortrag zeigt an zahlreichen Bildbeispielen die stilistische Entwicklung einzelner Künstler an und stellt wichtige Ausstellungen der Epoche dar.

Status: Kurs abgeschlossen

Kursnr.: 24A6316

Beginn: Di., 04.06.2024, 18:30 - 20:30 Uhr

Termin(e): 1

Kursort: Kulturzentrum, Willi-Pohlmann-Platz 1; Raum 064, Vortragsraum

Gebühr: 7,00 € (erm.: 5,00 €)


Datum
04.06.2024
Uhrzeit
19:30 - 21:00 Uhr
Ort
Willi-Pohlmann-Platz 1, Kulturzentrum, Willi-Pohlmann-Platz 1; Raum 064, Vortragsraum


Abgelaufen


Zu diesem Kurs sind keine Stichworte vorhanden.

Volkshochschule der Stadt Herne

Wilhelmstr. 37 | 44649 Herne
Tel: 02323 / 16-1643
Fax: 02323 / 16-12339255
E-Mail: vhs@herne.de