Gesellschaft / Politik

Vor 70 Jahren: Der Schuman-Plan als Initialzündung der europäischen Einigung Bebilderter Vortrag mit Diskussion Eine Kooperation mit der Europa-Union Kreisverband Herne

Die Erklärung des französischen Außenministers Robert Schuman am 9. Mai 1950 leitete eine neue Ära in der europäischen Nachkriegspolitik ein. Der Plan schlug die Zusammenlegung der deutschen und französischen Kohle- und Stahlproduktion vor, die ein Jahr später zur Gründung der Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl führte. Damit war der erste Schritt zu einem geeinten Europa getan. Der Schuman-Plan gilt als "Geburtsurkunde" der heutigen Europäischen Union. Er war die erste europäische Gemeinschaft, in der europäische Staaten supranational zusammenarbeiteten, und er war auch wegweisend für die deutsch-französischen Beziehungen. - Der siebzigste Jahrestag ist Anlass, nicht nur die zentralen Inhalte des Schuman-Plans, sondern auch seine historischen Hintergründe und Motive sowie die Folgewirkungen in Erinnerung zu rufen. Gerade in der heutigen Krise der Europäischen Union sollte uns diese Erfolgsgeschichte Ansporn sein, für Europa einzutreten.

Status: Plätze frei

Kursnr.: 20B2106

Beginn: Do., 29.10.2020, 19:00 - 20:30 Uhr

Termin(e): 1

Kursort: Kulturzentrum, Willi-Pohlmann-Platz 1; Raum 064, Vortragsraum

Gebühr: 0,00 €


Datum
29.10.2020
Uhrzeit
19:00 - 20:30 Uhr
Ort
Willi-Pohlmann-Platz 1, Kulturzentrum, Willi-Pohlmann-Platz 1; Raum 064, Vortragsraum




Zu diesem Kurs sind keine Stichworte vorhanden.

Volkshochschule der Stadt Herne

Wilhelmstr. 37 | 44649 Herne
Tel: 02323 / 16-1643
Fax: 02323 / 16-12339255
E-Mail: vhs@herne.de

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag
08.30 - 12.00 Uhr und 13.30 - 15.30 Uhr

Freitag
08.30 - 12.00 Uhr