Gesellschaft / Politik

Heimat war schon da, bevor Heimat da war Vortrag mit Diskussion in Kooperation mit dem Stadtarchiv Herne

Das Ruhrgebiet ist wie kaum eine andere - Region des steten Wandels. Das zeigt sich schon bei seinem Namen, der in seiner Anfangszeit anders als heute nur das Einzugsgebiet der Ruhr bezeichnete. Über Jahrzehnte hinweg sprach man eher vom Rheinisch-westfälischen Industriegebiet als vom Ruhrgebiet. Der Wandel zeigt sich aber auch in der Wirtschaft und in der Kulturlandschaft.
Kann es da überhaupt so etwas wie eine Heimat Ruhrgebiet geben? Dieser Vortrag zeigt an Beispielen aus der Geschichte der Lyrik im Ruhrgebiet, was die Menschen dieser Region in ihrer Zeit als Heimat verstanden haben. Dabei wird auch deutlich, wie sich nicht nur das Ruhrgebiet gewandelt hat, sondern auch, wie sich das Verständnis dessen geändert hat, was man unter Heimat versteht.
Vorgestellt werden so unterschiedliche Autoren wie der Arbeiterdichter Heinrich Kämpchen und der Songwriter Herbert Grönemeyer, wie der Wanne-Eickeler Lehrer und Schriftsteller Adolf Potthoff und der Komödien- und Kabarett-Autor Sigi Domke.

Status: Plätze frei

Kursnr.: 19B2107

Beginn: Do., 21.11.2019, 19:00 - 20:30 Uhr

Termin(e): 1

Kursort: Kulturzentrum, Willi-Pohlmann-Platz 1; Raum 064, Vortragsraum

Gebühr: 0,00 €


Datum
21.11.2019
Uhrzeit
19:00 - 20:30 Uhr
Ort
Willi-Pohlmann-Platz 1, Kulturzentrum, Willi-Pohlmann-Platz 1; Raum 064, Vortragsraum




Zu diesem Kurs sind keine Stichworte vorhanden.

Volkshochschule der Stadt Herne

Wilhelmstr. 37 | 44649 Herne
Tel: 02323 / 16-1643
Fax: 02323 / 16-12339255
E-Mail: vhs@herne.de

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag
08.30 - 12.00 Uhr und 13.30 - 15.30 Uhr

Freitag
08.30 - 12.00 Uhr