Umwelt / Wissenschaft / Technik

Online-Vortrag: Energie verbrauchen ohne schlechtes Gewissen Eine Kooperation mit der vhs Böblingen-Sindelfingen und dem Eine Welt Zentrum Herne

Wer viel Energie verbraucht, tut dies in der Regel mit schlechtem Gewissen: Energie zu verbrauchen ist heutzutage vor allem wegen den ökologischen Folgen negativ konnotiert. Zudem kostet es Geld. Besonders gebrandmarkt wird der Verbrauch von Strom, etwa wegen der zunehmenden Zahl an elektrischen Geräten in Haushalten, beispielsweise Saugrobotern oder elektrischen Zahnbürsten. Hierbei wird häufig vergessen, dass der einfache Zugang zu Strom eine wesentliche Voraussetzung für unseren heutigen Wohlstand und viele Annehmlichkeiten unseres Lebens sind. Milliarden von Haushalten in den Entwicklungsländern ist dieser Zugang als Voraussetzung zur Verbesserung ihres Lebens noch immer verwehrt. Ein schlechtes ökologisches Gewissen beim Stromverbrauch zu haben, ist dank des europäischen Emissionshandels jedoch unnötig. Diese und andere Tatsachen zum Energieverbrauch sind Thema des Vortrags.
Referent des Abends ist Prof. Dr. Manuel Frondel vom RWI-Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung, Professor für Energieökonomik und angewandte Ökonometrie an der Ruhr-Universität Bochum.
Von zuhause aus sich informieren und mitdiskutieren - so einfach ist es: Schicken Sie uns eine Mail an vhs@herne.de mit der Kursnummer und dem Veranstaltungstitel und Sie erhalten ein paar Tage vor dem Termin den Zugangscode.

Status: Kurs abgeschlossen

Kursnr.: 20B2122

Beginn: Mi., 14.10.2020, 19:00 - 20:30 Uhr

Termin(e): 1

Kursort: Online

Gebühr: 0,00 €


Datum
14.10.2020
Uhrzeit
19:00 - 20:30 Uhr
Ort
World Wide Web, Online


Abgelaufen


Zu diesem Kurs sind keine Stichworte vorhanden.

Volkshochschule der Stadt Herne

Wilhelmstr. 37 | 44649 Herne
Tel: 02323 / 16-1643
Fax: 02323 / 16-12339255
E-Mail: vhs@herne.de

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag
08.30 - 12.00 Uhr und 13.30 - 15.30 Uhr

Freitag
08.30 - 12.00 Uhr