Umwelt / Wissenschaft / Technik

Heisse Spur im ewigen Eis: Die Jagd nach den kosmischen Neutrinoquellen Vortrag in Kooperation mit der Astronomischen Arbeitsgemeinschaft Wanne-Eickel/Herne e.V.

Der Ursprung des dünnen "Regens" der energiereichen kosmischen Strahlung, die aus dem Universum auf die Erde einprasselt, gehört seit mehr als 100 Jahren zu den spannendsten Fragen der Astrophysik. Es besteht seit langem der Verdacht, dass die Umgebungen der Schwarzen Löcher in den aktiven Kernen mancher Galaxien zu den Quellen der kosmischen Strahlung gehören. Einen entscheidenden Hinweis hierauf könnten Beobachtungen von Neutrinos - sehr durchdringenden
Elementarteilchen - liefern. Wissenschaftler*innen der Forschungseinrichtungen des Ruhrgebietes beteiligen sich sehr aktiv an Experimenten zum Nachweis von kosmischen Neutrinos, unter anderem mit dem IceCube Experiment am Südpol der Erde. In diesem Vortrag wird ein Überblick über den momentanen Stand der Jagd nach kosmischen Neutrinoquellen gegeben.

Status: Plätze frei

Kursnr.: 20A3674

Beginn: Mi., 22.04.2020, 20:00 - 21:30 Uhr

Termin(e): 1

Kursort: Sternwarte Herne, Am Böckenbusch 2a

Gebühr: 6,00 € (erm.: 4,00 €)


Datum
22.04.2020
Uhrzeit
20:00 - 21:30 Uhr
Ort
Am Böckenbusch 2a, Sternwarte Herne, Am Böckenbusch 2a


Zu diesem Kurs sind keine Informationen über Dozenten verfügbar.



Stichwortliste:
  • Physik
  • Astronomie

Volkshochschule der Stadt Herne

Wilhelmstr. 37 | 44649 Herne
Tel: 02323 / 16-1643
Fax: 02323 / 16-12339255
E-Mail: vhs@herne.de

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag
08.30 - 12.00 Uhr und 13.30 - 15.30 Uhr

Freitag
08.30 - 12.00 Uhr