Gesellschaft / Politik

Willy Brandt Bebilderter Vortrag

Als Gegner des NS-Regimes waren die frühen Jahre Willy Brandts von seiner Rolle im Widerstand und im skandinavischen Exil geprägt. Diese Rolle brachte ihm in der Nachkriegszeit außenpolitisch Anerkennung auf beiden Seiten des Eisernen Vorhangs ein, während sie innenpolitisch zum Gegenstand von Angriffen durch seine politischen Gegner wurde. Unter dem Motto "Wir wollen mehr Demokratie wagen" nahm Brandt nach seiner Wahl zum Bundeskanzler 1969 umfangreiche Reformprojekte in Angriff um z.B. die Chancengleichheit im Bildungssystem zu verbessern.
Trotz Anfeindungen und geteilter Meinungen, wurde er zu einem der beliebtesten Politiker der deutschen Nachkriegsgeschichte. Wie kaum ein anderer trug Brandt durch symbolische Gesten, wie dem Kniefall von Warschau und einer nüchternen Realpolitik zur Entspannung zwischen den Blöcken des Kalten Krieges bei.

Status: Plätze frei

Kursnr.: 19B2110

Beginn: Do., 09.01.2020, 18:00 - 19:30 Uhr

Termin(e): 1

Kursort: Kulturzentrum, Willi-Pohlmann-Platz 1; Raum 064, Vortragsraum

Gebühr: 0,00 €


Datum
09.01.2020
Uhrzeit
18:00 - 19:30 Uhr
Ort
Willi-Pohlmann-Platz 1, Kulturzentrum, Willi-Pohlmann-Platz 1; Raum 064, Vortragsraum




Zu diesem Kurs sind keine Stichworte vorhanden.

Volkshochschule der Stadt Herne

Wilhelmstr. 37 | 44649 Herne
Tel: 02323 / 16-1643
Fax: 02323 / 16-12339255
E-Mail: vhs@herne.de

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag
08.30 - 12.00 Uhr und 13.30 - 15.30 Uhr

Freitag
08.30 - 12.00 Uhr