Gesellschaft / Politik

"... und trotzdem Ja zum Leben!" - Wie Viktor Frankl das Leid überwand und die "Logotherapie" entdeckte Online-Vortrag mit Diskussion

Der jüdische Psychotherapeut Viktor Frankl überlebte die deutschen Konzentrationslager nur mit viel Glück. Er nutzte seine erschütternden Erlebnisse im Lager, um die psychische Befindlichkeit der Lagerinsassen zu beschreiben. Daraus wurde 1945 ff. ein Bestseller: Sein Buch ".. und trotzdem Ja zum Leben" liest sich, wie ein therapeutischer Bericht, der ihn in der Folge zum Begründer der Logotherapie macht. Ziel dieses therapeutischen Ansatzes ist es, Menschen in Krisensituationen dabei zu helfen, psychisches Leiden bewältigen zu können. Der Vortrag beschäftigt sich mit der Person Viktor Frankl und seiner Lebensleistung für die Psychologie.
Die Anmeldung zum Online-Vortrag erfolgt bei der vhs Herne unter Angabe Ihrer Emailadresse. Die Zugangsinformation mit direktem Link in die vhs.cloud erhalten Sie ein paar Tage vor Veranstaltungsbeginn zugesandt.
 

Status: Kurs abgeschlossen

Kursnr.: 21A2021

Beginn: Do., 10.06.2021, 19:00 - 20:30 Uhr

Termin(e): 1

Kursort: Online

Gebühr: 0,00 €


Datum
10.06.2021
Uhrzeit
19:00 - 20:30 Uhr
Ort
World Wide Web, Online


Abgelaufen


Zu diesem Kurs sind keine Stichworte vorhanden.

Volkshochschule der Stadt Herne

Wilhelmstr. 37 | 44649 Herne
Tel: 02323 / 16-1643
Fax: 02323 / 16-12339255
E-Mail: vhs@herne.de

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag
08.30 - 12.00 Uhr und 13.30 - 15.30 Uhr

Freitag
08.30 - 12.00 Uhr