Gesellschaft / Politik

Neues Leben in alten Zechen Exkursion per Rad

Zechen prägten früher die Ruhrgebietsstädte. Viele sind völlig verschwunden; in einigen ihrer architektonisch interessanten Bauwerke ist neues Leben eingezogen. Das älteste Gebäude ist der Malakowturm von Zeche Carl, deren erhaltene Gebäude ein abwechslungsreiches Kulturprogramm mit Kabarettveranstaltungen, Konzerten, Partys, Workshops, Lesungen und Ausstellungen der Essener Kulturszene aufweisen. Von der Zeche Helene ist das 1927 von Edmund Körner erbaute Verwaltungs- und Kauengebäude erhalten. An die Zeche Königin Elisabeth erinnert das 1910 errichtete Fördermaschinen- und Verwaltungsgebäude von Alfred Fischer, das durch Ankauf und Restaurierung durch einen privaten Investor erhalten geblieben ist. Es beherbergt heute eine Malschule und Kunstgalerie. Viele noch existente Gebäude der Zeche Bonifacius werden heute im Rahmen eines Gewerbeparkkonzepts gastronomisch, kulturell und gewerblich genutzt. In der ehemaligen Lohnhalle, die sich durch ihre neogotische Fassadengestaltung und kathedralenartige Innenarchitektur auszeichnet, befindet sich das Kultur- und Tagungshotel "Alte Lohnhalle". Und auf dem Innenhof des Schachtkomplexes gegenüber der Lohnhalle ist ein Restaurant im freistehenden Haus der ehemaligen Elektrowerkstatt zu finden.
Außer an alten Zechengebäuden führt unser Weg durch 2 kontrastreiche Arbeitersiedlungen: die Klappheckensiedlung ist ein Beispiel früher Bergbausiedlungen aus den 1870er Jahren; die Vittinghofsiedlung ein spätes Beispiel der 1920er Jahre. Die Gesamtlänge der Exkursion beträgt ca. 45 km. Das eigene Rad ist mitzubringen.
Voraussetzung für die Teilnahme an der Exkursion ist die unbedingte Einhaltung der Corona-Schutzmaßnahmen. Das heißt: die Abstandswahrung von 1.5 m zum nächsten Teilnehmenden oder der Tourleitung, das Tragen einer Alltagsmaske an den Stationen der Exkursion (Erläuterungen der Tourleiterin, Besichtigungen), Handhygiene.

Status: Kurs abgeschlossen

Kursnr.: 20B2021

Beginn: Sa., 10.10.2020, 11:00 - 18:00 Uhr

Termin(e): 1

Kursort: Treffpunkt: vhs Wanne, Haus am Grünen Ring, Wilhelmstr. 37

Gebühr: 10,00 € (erm.: 7,00 €)

Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Datum
10.10.2020
Uhrzeit
11:00 - 18:00 Uhr
Ort
Treffpunkt: vhs Wanne, Haus am Grünen Ring, Wilhelmstr. 37


Abgelaufen


Stichwortliste:
  • Exkursion per Rad

Volkshochschule der Stadt Herne

Wilhelmstr. 37 | 44649 Herne
Tel: 02323 / 16-1643
Fax: 02323 / 16-12339255
E-Mail: vhs@herne.de

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag
08.30 - 12.00 Uhr und 13.30 - 15.30 Uhr

Freitag
08.30 - 12.00 Uhr