Gesellschaft / Politik

Die Luftschlacht um England Bebilderter Vortrag

Nach den unerwarteten Siegen der deutschen Armeen in Frankreich, hoffte Hitler auf einen 'Kompromissfrieden' mit England, um den Rücken für seinen geplanten Angriff auf die Sowjetunion frei zu haben. Die Weigerung der Briten sich hierauf einzulassen, nötigte die Deutschen zu Vorbereitungen einer Invasion der Britischen Inseln, für die sie allerdings kaum die Kapazitäten hatten. Voraussetzung für einen solchen Invasionsversuch war die Erringung der Lufthoheit über England und den Ärmelkanal. Mit der Luftschlacht um England wurden die Grenzen der deutschen Militärmaschinerie erstmals deutlich aufgezeigt. Zugleich wurden Bombenangriffe auf bewohnte Gebiete zum festen Bestandteil der Kriegsführung und nahmen die furchtbaren Verwüstungen der späteren Jahre vorweg.

Status: Kurs abgeschlossen

Kursnr.: 20B2104

Beginn: Do., 03.09.2020, 18:00 - 19:30 Uhr

Termin(e): 1

Kursort: Kulturzentrum, Willi-Pohlmann-Platz 1; Raum 064, Vortragsraum

Gebühr: 0,00 €


Datum
03.09.2020
Uhrzeit
18:00 - 19:30 Uhr
Ort
Willi-Pohlmann-Platz 1, Kulturzentrum, Willi-Pohlmann-Platz 1; Raum 064, Vortragsraum


Abgelaufen


Zu diesem Kurs sind keine Stichworte vorhanden.

Volkshochschule der Stadt Herne

Wilhelmstr. 37 | 44649 Herne
Tel: 02323 / 16-1643
Fax: 02323 / 16-12339255
E-Mail: vhs@herne.de

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag
08.30 - 12.00 Uhr und 13.30 - 15.30 Uhr

Freitag
08.30 - 12.00 Uhr