<< Zurück

VHS Herne

Sehr gute Qualität nach ISO 9001:2015

Die Volkshochschule Herne hat im April 2007 erstmals das Qualitätssiegel durch die CERTQUA, die Gesellschaft der deutschen Wirtschaft zur Förderung und Zertifizierung von Qualitätssicherungssystemen in der Beruflichen Bildung erhalten. Die sehr gute Qualität unserer Arbeit wurde seitdem kontinuierlich in jährlichen Audits bestätigt.

Wesentliches Ziel unseres Qualitätsmanagements ist die Erhaltung und Steigerung Ihrer Zufriedenheit mit unserem Angebot. Ihre Wünsche, Ideen und Kritikpunkte werden von uns erfasst und systematisch ausgewertet.

Direkt zu Beginn des Semesters kommen unsere pädagogischen Mitarbeiter daher abends in ausgewählte Kurse und befragen Sie nach Ihrer Zufriedenheit mit unserem Serviceangebot Anmeldung und Beratung. So können wiederkehrende Wünsche ggfs. schon für das nächste Semester berücksichtigt werden. Gleiches gilt natürlich vor allem auch für die Qualität des Unterrichts und die von uns eingesetzten Dozenten. Wir freuen uns, wenn Sie gegen Ende des Kurses die verteilten Feedbackbögen ausfüllen.

Unsere grundlegenden Überzeugungen und Zielsetzungen haben wir gemeinsam mit 12 weiteren Volkshochschulen im Qualitätsverbund Rhein-Ruhr entwickelt. Diesem Leitbild fühlen sich Mitarbeiter und Dozenten gleichermaßen verpflichtet.

Leitlinien des VHS Qualitäts-Verbundes Rhein-Ruhr

Die Volkshochschule ist das kommunale Weiterbildungszentrum.

Sie arbeitet auf der Grundlage des Weiterbildungsgesetzes des Landes Nordrhein-Westfalen und ihrer jeweiligen Satzung in der aktuellen Fassung.

Ihrem bildungspolitischen Auftrag entsprechend hält die Volkshochschule ein umfassendes Angebot vor, das alle im Weiterbildungsgesetz des Landes Nordrhein-Westfalen vorgegebenen Bildungsbereiche berücksichtigt.

Ihrem öffentlichen und sozialen Auftrag folgend verhält sich die Volkshochschule im Spektrum demokratischer Positionen weltanschaulich und parteipolitisch neutral. Ihre Veranstaltungen stehen grundsätzlich allen Bürgerinnen und Bürgern offen.

Auf der Grundlage eines umfassenden Bildungsbegriffs betrachtet die Volkshochschule den Menschen in all seinen sozialen, kulturellen, beruflichen und privaten Lebensbezügen als Lernenden.

Die Volkshochschule zielt darauf ab, die Entfaltung der Persönlichkeit von Lernenden zu fördern und deren Kompetenzen zu erweitern, die Fähigkeit zur Mitgestaltung des demokratischen Gemeinwesens zu stärken und die Anforderungen der Arbeitswelt bewältigen zu helfen.

Die Volkshochschule ist ein sozialintegrativer Faktor in ihrer Kommune und liefert einen Beitrag zur Gestaltung einer humanen, zukunftsfähigen Wissensgesellschaft. Darüber hinaus fördert sie die Begegnung von Menschen in interkulturellen Bezügen und die Gestaltung von Lebenszeit in und außerhalb der Erwerbstätigkeit.

Die Volkshochschule bietet Möglichkeiten für kreatives Lernen und Arbeiten in der Gruppe. Sie schafft eine Lernkultur, die zur Stärkung des einzelnen, seiner sozialen Kompetenz und zur Freude an kontinuierlicher Weiterbildung beiträgt.

Haben Sie aktuelle Wünsche oder möchten Kritik äußern?

Nutzen Sie unseren Öffnet internen Link im aktuellen Fensterallgemeinen Anregungsbogen
oder sprechen Sie mit unserer Qualitätsbeauftragten Monika Remlinger, Tel. 02323/16-3467, E-Mail monika.remlinger@herne.de.